Köln (AFP) Nach dem Stopp des Pilotenstreiks durch das Landesarbeitsgericht Frankfurt am Main ist ein zweiter Gerichtstermin zwischen dem Konzern und der Pilotenvereinigung Cockpit am Mittwoch in Köln kurzfristig aufgehoben worden. Wie das Landesarbeitsgericht Köln mitteilte, zog die Lufthansa-Tochter Germanwings nach dem Erfolg des Konzerns vor dem Frankfurter Gericht ihren Antrag auf eine einstweiligen Verfügung gegen die Pilotenvereinigung Cockpit zurück. Die ursprünglich für den frühen Mittwochnachmittag geplante Verhandlung vor dem Kölner Gericht wurde daraufhin abgesagt.