Berlin (AFP) Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich kritisch zu Ankündigungen unter anderem Großbritanniens für ein militärisches Eingreifen in Syrien geäußert. "Ich sehe mit Bestürzung die Nachrichten, dass Großbritannien sich stärker militärisch engagieren will", sagte Steinmeier am Mittwoch in der Haushaltsdebatte des Bundestages. Stattdessen sollten Chancen für eine Konfliktlösung genutzt werden, die sich auch aus der Verständigung im Atom-Konflikt mit Iran ergeben würden.