Berlin (AFP) Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat mehr Geld für die internationale Flüchtlingshilfe und besonders für das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR angemahnt. "Es ist ein Skandal, dass das UNHCR so unterfinanziert ist, dass Essensrationen in den Flüchtlingslagern im Libanon und im Irak halbiert werden müssen", sagte Steinmeier am Mittwoch in der Haushaltsdebatte des Bundestages. Er warnte zugleich, wenn es bei dieser Unterfinanzierung des UNHCR bleibe, werde dies auch die Flüchtlingsbewegung weiter antreiben.