Teheran (AFP) Das geistliche Oberhaupt des Iran, Ayatollah Ali Chamenei, hat jeglichen Verhandlungen mit den USA über das Atomabkommen hinaus eine Absage erteilt. "Wir haben Verhandlungen mit den USA nur zu dem Atomthema aus bestimmten Gründen erlaubt", sagte Chamenei am Mittwoch laut seiner Internetseite in einer Rede vor tausenden Anhängern in Teheran. "In anderen Bereichen haben wir Verhandlungen mit den USA nicht erlaubt und werden dies nicht tun." US-Vertreter wollten mit dem Iran verhandeln. Doch die Iraner hätten diesen "Großen Satan" vertrieben und würden ihn nun nicht wieder indirekt Zugang erlauben.