Mexiko-Stadt (AFP) Ein achtjähriges Mädchen, das täglich rund 400 Epilepsie-Anfälle durchleidet, wird Mexikos erste legale Konsumentin von medizinischem Marihuana: Trotz striktem Marihuana-Verbot genehmigte das Gesundheitsministerium am Dienstag (Ortszeit)die Einfuhr eines Mittels auf der Basis von Cannabidiol (CBD), das die Anfälle des Mädchens deutlich verringern soll. Zuvor hatte ein Richter den Eltern gegen den Widerstand der Regierung die Nutzung des Mittels erlaubt.