Ankara (AFP) Der gewaltsame Konflikt zwischen PKK-Rebellen und Sicherheitskräften in der Türkei droht in einen Bürgerkrieg zu eskalieren. Nach landesweiten Attacken von Nationalisten auf die Büros der legalen Kurdenpartei HDP in der Nacht zum Mittwoch klagte HDP-Chef Selahattin Demirtas über "Lynchversuche", die von der Regierung unterstützt würden. Präsident Recep Tayyip Erdogan und Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hätten "eine Entscheidung für den Bürgerkrieg gefällt".