Dortmund (SID) - Der Vorjahreszweite Virginia Sun hat das mit 55.000 Euro dotierte 131. St. Leger der Galopper in Dortmund gewonnen. Gestüt Auenquelles Stute, die von Jens Hirschberger in Mülheim-Ruhr trainiert wird, gewann den letzten Saison-Klassiker des deutschen Turfs mit dem Niederländer Adrie de Vries im Sattel vor Techno Queen und dem Favoriten Nordic Flight, der von den vier gestarteten Dreijährigen noch am weitesten kam.

Nordic Flight, der nie eine Chance besaß, war eines von vier Pferden, die von Startrainer Peter Schiergen ins Rennen geschickt wurden. Doch nicht Schiergens Paradepferd, sondern die in dieser Saison enorm verbesserte Techno Queen bot Virginia Sun den größten Widerstand in dem 2800 m langen Gruppe-III-Rennen, musste sich letztlich aber nach großem Kampf geschlagen geben.