Istanbul (AFP) Mehr als 100.000 Menschen haben am Sonntag in Istanbul an einer Kundgebung gegen "Terrorismus" durch die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) teilgenommen. In einer Ansprache sagte Ministerpräsident Ahmet Davutoglu, Türken und Kurden seine Brüder, "diejenigen, die sie spalten wollen, sind Verräter". Er bekräftige die Entschlossenheit seiner Regierung, den Kampf gegen die PKK fortzusetzen, bis diese ihre Waffen niederlege. Später sollte auch Präsident Recep Tayyip Erdogan zu den Demonstranten sprechen.