Prag (AFP) Nach dem Beschluss der EU-Innenminister zur Umverteilung von Flüchtlingen hat der tschechische Präsident Milos Zeman die Hoffnung geäußert, dass der EU-Gipfel am Mittwoch die Entscheidung widerruft. "Ministerpräsidenten stehen über Innenministern. Ich nehme an, es gibt eine gewisse Hoffnung, dass der Europäische Rat diese Entscheidung widerruft", sagte Zeman am Dienstag in Prag. Er gab allerdings zu, dass die Hoffnung gering sei, da die Mehrheit für die Umverteilung groß gewesen war. "Nur die Zukunft wird zeigen, welch ein Fehler dies war", sagte er.