Bad Griesbach im Rottal (SID) - Golf-Idol Bernhard Langer und Florian Fritsch haben bei der European-Open-Premiere in Bad Griesbach einen Start nach Maß hingelegt. Der zweimalige Majorsieger Langer (58) und der Heidelberger Fritsch (29) blieben bei ihren 66er-Auftaktrunden fünf Schläge unter Par und liegen auf dem geteilten siebten Rang in Reichweite zum Spitzenduo Benjamin Hebert (Frankreich) und Bernd Wiesberger (Österreich/beide 64).

In Abwesenheit von Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer (Mettmann) spielten einige weitere Lokalmatadore überzeugend auf. Einen Schlag mehr als Fritsch und Langer, der überwiegend auf der US-Champions-Tour für Spieler ab 50 Jahren antritt, benötigte Bernd Ritthammer (Nürnberg). Philipp Mejow (Berlin) und Maximilian Kieffer (Düsseldorf/beide 68) kamen ebenfalls gut aus den Startlöchern. Europa-Tour-Starter Moritz Lampert (St. Leon-Rot) hingegen muss nach einer schwachen 73 um den Cut bangen.

Die mit zwei Millionen Dollar dotierte Veranstaltung im niederbayrischen Golf Resort Bad Griesbach ist nach der International Open (München/Pulheim) die zweite deutsche Station der Europa-Tour. Der Sieger erhält einen Scheck über 333.330 Euro.