Mexiko-Stadt (AFP) Im Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Volkswagen drohen auch in Mexiko Konsequenzen. Der mexikanische Umweltminister Rafael Pacchiano teilte am Mittwoch (Ortszeit) in Mexiko-Stadt mit, die Generalstaatsanwaltschaft für Umweltschutz (Profepa) werde alle elf möglicherweise betroffenen Motorentypen von VW "einen nach dem anderen" überprüfen. Dabei werde sich zeigen, ob die Angaben des deutschen Autobauers zu den Abgaswerten "real sind".