Athen (AFP) Bei einem neuerlichen Flüchtlingsunglück in der Ägäis sind eine Frau und ein Kind ertrunken. 47 weitere Insassen überlebten nach Behördenangaben vom Mittwoch, nachdem ihr Boot vor der griechischen Insel Lesbos kenterte. Die Ägäis-Insel Lesbos ist in den vergangenen Monaten zum Hauptanlaufpunkt für Flüchtlinge geworden, die von der Türkei über Griechenland nach Mittel- und Nordeuropa zu gelangen versuchen. Die Polizei zählt bis zu 4000 Ankömmlinge pro Tag.