Paris (AFP) Die französische Regierung will im kommenden Jahr 16 Milliarden Euro einsparen und die Bürger bei den Steuern um zwei Milliarden Euro entlasten. Außerdem soll die Abgabenlast für Unternehmen im Vergleich zu diesem Jahr um zusätzliche neun Milliarden Euro gesenkt werden, wie es in dem am Mittwoch in Paris vorgestellten Haushalt 2016 heißt. Mit den Kürzungen um 16 Milliarden Euro vergrößert die sozialistische Regierung ihre Sparbemühungen, wie Finanzminister Michel Sapin betonte - ursprünglich waren für das kommende Jahr 14,5 Milliarden Euro Einsparungen geplant.