Paris (AFP) Die Versteigerung des Familienschatzes des französischen Hauses Orléans in Paris hat mehrere Rekorde aufgestellt. Insgesamt sollten bei der zweitägigen Versteigerung durch das Auktionshaus Sotheby's bis Mittwochabend 232 Gemälde und Möbelstücke aus dem Besitz der Nachfahren von König Ludwig XIII. unter den Hammer kommen. Am ersten Abend erzielten laut Sotheby's 85 Prozent der Stücke mehr als ihren Schätzwert.