Paris (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatschef François Hollande haben den russischen Präsidenten Wladimir Putin aufgerufen, keine Luftangriffe gegen die gemäßigten Rebellen in Syrien zu fliegen. Merkel sagte am Freitagabend in Paris nach einem Gespräch mit Putin, sie habe "sehr deutlich gemacht", dass die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) der Feind sei, den es zu "bekämpfen" gelte. Die Opposition in Syrien habe dagegen die "Unterstützung" Deutschlands und Frankreichs.