Paris (AFP) Erstmals seit Beginn seiner Luftangriffe in Syrien hat Russland die Dschihadistenhochburg Raka bombardiert. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, wurden am Donnerstagabend ein Vorort sowie die Gegend um den Militärflughafen Tabka angegriffen. In einer gemeinsamen Erklärung warfen sieben Staaten Russland die Eskalation des Bürgerkriegs vor. In Paris traf Bundeskanzlerin Angela Merkel am Nachmittag Russlands Präsident Wladimir Putin.