Roseburg (AFP) Der Todesschütze von Oregon besaß nach US-Behördenangaben legal 13 Waffen. Sechs Schusswaffen seien nach dem Amoklauf am Umpqua Community College im US-Bundesstaat Oregon gefunden und sieben weitere in der Wohnung des Mannes sichergestellt worden, sagte Celinez Nunez von der US-Waffenkontrollbehörde ATF am Freitag bei einer Pressekonferenz. Alle Waffen seien von lizenzierten Händlern verkauft worden. Der Schütze habe auch eine Splitterschutzweste und eine große Anzahl an Munition besessen.