Washington (AFP) Im Hurrikan Joaquín ist ein Frachtschiff mit 33 Menschen an Bord verschollen. Der 224 Meter lange Autotransporter "El Faro" sei auf dem Weg vom südlichen US-Bundesstaat Florida nach Puerto Rico gewesen, als er nahe den Bahamas in den Wirbelsturm geriet, teilte die US-Küstenwache am Freitag mit. Zwei Flugzeuge vom Typ C-130 seien auf die Suche nach dem Frachter geschickt worden. Der Küstenwache zufolge, meldete die Besatzung, dass Wasser in das Schiff eindringhe und es Probleme mit der Steuerung gebe.