Jerusalem (AFP) In Jerusalem sind am Montag drei weitere Messerattacken verübt worden: Ein 18-Jähriger aus Ostjerusalem wurde nach Polizeiangaben unweit des Löwentors erschossen, nachdem er auf einen Polizisten eingestochen hatte. Eine 17-Jährige verletzte nahe der Polizeizentrale einen Grenzschützer leicht mit einem Messer. Bei einer Doppelattacke in der Siedlung Pisgat Seev wurden ein 16- und ein 20-jähriger Jude schwer verletzt.