Brüssel (AFP) Nach der Präsidentschaftswahl in Weißrussland könnte die EU ab November Sanktionen gegen die Führung des Landes aussetzen. Die Strafmaßnahmen würden nach ihrem bisher geplanten Auslaufen Ende Oktober zwar "vermutlich verlängert", ihre Anwendung aber "suspendiert", sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Montag nach einem Treffen mit seinen EU-Kollegen in Luxemburg. "Wir werden dann Anfang des Jahres beurteilen, ob sie auslaufen können."