Moskau (AFP) Der russische Kremlkritiker Sergej Udalzow ist aus Protest gegen seine Verlegung in eine Einzelzelle in einen Hungerstreik getreten. Wie seine Frau Anastasia Udalzowa am Montag mitteilte, verweigert der Gegner von Präsident Wladimir Putin im Straflager Nummer 3 in der Region Tambow südöstlich von Moskau seit Samstag die Nahrungsaufnahme. Er protestiere damit gegen den "illegalen Transfer" in eine Einzelzelle, mit dem seine vorzeitige Entlassung verhindert werden solle. Die Behörden hätten dies unter dem "falschen Vorwand" veranlasst, Udalzow habe den ihm gestatteten Bereich verlassen.