Athen (AFP) Der UN-Flüchtlingskommissar António Guterres hat die Europäische Union aufgefordert, mehr Flüchtlinge aufzunehmen und ihnen einen legalen Aufenthalt zu erleichtern. Die Pläne, in den kommenden zwei Jahren 160.000 Flüchtlinge aus Italien und Griechenland unter den EU-Mitgliedstaaten aufzuteilen, reichten nicht aus, sagte Guterres am Montag in Athen. Auch bei der Familienzusammenführung müssten die Anstrengungen verstärkt werden. Dabei müssten "menschliche Aspekte" stärker berücksichtigt werden, forderte Guterres. Die Menschen sollten nicht "technokratisch" auf bestimmte Länder verteilt werden, zu denen sie keinerlei Bezug hätten.