Stuttgart (SID) - Nach seinem Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich muss sich Angreifer Daniel Ginczek von Bundesliga-Schlusslicht VfB Stuttgart einer Operation unterziehen und fällt bis zum Ende der Hinrunde aus. Wie die Schwaben am Dienstag mitteilten, wird sich der 24-Jährige am Freitag in München einem Eingriff unterziehen. Ginczeks Ausfalldauer bleibt unverändert.

Vor dem Auswärtsspiel am 8. Spieltag bei 1899 Hoffenheim (2:2) war bei Ginczek die Diagnose gestellt worden. Mit drei Toren aus sieben Bundesligaspielen ist der Angreifer der treffsicherste Stuttgarter in dieser Spielzeit.