Jerusalem (AFP) Bei einer weiteren Messerattacke ist in Israel ein jüdischer Passant verletzt worden. Bei der Attacke in der Stadt Beit Schemesch westlich von Jerusalem hätten zwei männliche Angreifer am Donnerstag zunächst versucht, einen Bus zu besteigen, seien aber von Passagieren daran gehindert worden, teilte die Polizei mit. Daraufhin hätten die Männer einen 25-jährigen Passanten mit einem Messer angegriffen und verletzt. Die Polizei schoss auf die Angreifer. Unklar blieb zunächst, ob sie getötet oder verwundet wurden.