Jerusalem (AFP) Zwei mit einem Messer bewaffnete Palästinenser haben am Donnerstag in Israel versucht, in einen Schulbus einzudringen und verletzten danach einen jüdischen Passanten. Bei der Attacke in der Stadt Beit Schemesch westlich von Jerusalem hätten die beiden jungen Männer zunächst versucht, einen nur für den Schülertransport bestimmten Bus zu besteigen, seien aber vom Fahrer und begleitenden Erwachsenen daran gehindert worden, teilte die Polizei mit. Danach hätten sie einen 25-jährigen Passanten mit einem Messer angegriffen und verletzt.