Marseille (AFP) In der südfranzösischen Hafenstadt Marseille hat ein Mann in der Nähe einer Synagoge einen Rabbiner und einen jüdischen Gläubigen mit einem Messer angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, äußerte der psychisch gestörte Täter antisemitische Schmähungen und stach mit dem Messer zwei Mal auf einen dritten Juden ein, der versuchte dazwischen zu gehen. Das etwa 50 Jahre alte Opfer wurde dabei am Bauch schwer verletzt, war nach Angaben aus Justizkreisen aber außer Lebensgefahr.