Straßburg (AFP) Der hat scharfe Kritik an den Ermittlungen der ukrainischen Justiz zu den gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern der prowestlichen Regierung in geübt, bei denen im Mai vergangenen Jahres 48 Menschen getötet und mehrere hundert andere verletzt wurden. Die Untersuchungen seien weder unabhängig noch effizient gewesen, stellte eine Arbeitsgruppe der paneuropäischen Staatenorganisation in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht fest. So sei bis heute nicht geklärt worden, warum die Polizei weitgehend passiv geblieben sei, anstatt die tätlichen Auseinandersetzungen zu verhindern.