Paris (AFP) Für den UN-Klimagipfel Ende November führt Frankreich vorübergehend wieder Grenzkontrollen ein. "Einen Monat lang werden wir an den Grenzen Kontrollen durchführen, was keineswegs eine Aussetzung von Schengen ist", sagte der französische Innenminister Bernard Cazeneuve am Freitag den Sendern RMC und BFMTV. Die Schengen-Regeln sähen ausdrücklich vor, dass Staaten angesichts besonderer Umstände vorübergehend wieder Grenzkontrollen einführen können. Diese Situation sei mit dem UN-Klimagipfel gegeben, sagte Cazeneuve und verwies auf eine erhöhte Terrorgefahr.