Malé (AFP) Zwei Tage nach der Verhängung des nationalen Notstands auf den Malediven haben die Behörden am Freitag einen privaten Fernsehsender des Inselstaats im Indischen Ozean durchsucht. Die Razzia bei Sangu TV habe am frühen Morgen stattgefunden, teilte Senderchef Ibrahim Waheed mit. Der Sendebetrieb sei unterbunden worden, die Beamten hätten unter anderem Computer beschlagnahmt.