Eckwersheim (AFP) Beim schwersten Unglück eines französischen TGV-Schnellzugs seit seiner Inbetriebnahme 1981 sind am Samstag nahe Straßburg mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Der Zug entgleiste bei Eckwersheim im Elsass, als er bei einer Testfahrt mit 350 Stundenkilometern unterwegs war. Hinweise auf einen Zusammenhang mit den Pariser Anschlägen gab es nicht. In dem Unglückszug befanden sich entgegen den Bestimmungen offenbar mehrere Kinder.