Stuttgart (AFP) Nie wieder Angst vor Lackschäden: Mit einem rundum bepflanzten Auto will die Daimler-Tochter Moovel mehr Grün in den Straßenverkehr bringen. Das Projekt "Green Skin" werde zunächst vier Wochen lang getestet und bei Erfolg ausgeweitet, sagte ein Moovel-Sprecher am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Für den Test werden demnach das Dach, die Seiten sowie Front und Heck eines Smart-Zweisitzers mit einem Teppich aus Sedum-Sukkulenten, besser bekannt als Fetthennen, begrünt und im Großraum Stuttgart auf den Weg geschickt.