Stuttgart (AFP) Zu zwei Jahren Jugendstrafe auf Bewährung hat das Stuttgarter Landgericht eine junge Autofahrerin verurteilt, die beim Versenden von Handy-Nachrichten einen tödlichen Unfall verursacht haben und anschließend weitergefahren sein soll. Die Frau wurde unter anderem der fahrlässigen Tötung und eines versuchten Mordes durch Unterlassen schuldig gesprochen, wie eine Gerichtssprecherin am Donnerstag mitteilte.