Helsinki (AFP) Eine genetische Veränderung soll einer Studie zufolge für impulsives Verhalten finnischer Menschen unter Alkoholeinfluss verantwortlich sein. Laut der am Donnerstag im Fachmagazin "Translational Psychiatry" veröffentlichten Untersuchung sorgt die Mutation für eine meist schlummernde Veranlagung zur Impulsivität, die aber unter Alkoholeinfluss zum Vorschein kommt. Gut zwei Prozent der Finnen - etwa 100.000 Menschen - sollen die Genveränderung in sich tragen.