Hamburg (AFP) Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat Anklagen gegen den Rockmusiker Udo Lindenberg und einen Leibwächter wegen des unerlaubten Besitzes einer Schusswaffe erhoben. Das teilte eine Sprecherin der Behörde am Donnerstag in der Hansestadt mit und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung vom selben Tag. Hintergrund der Anklage ist ein Vorfall aus dem vergangenen Jahr. Damals war am Hamburger Flughafen bei einer Sicherheitskontrolle eine Pistole in einer Tasche von Lindenberg gefunden worden.