Wien (AFP) Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat einen Schlussstrich unter die jahrelangen Ermittlungen über ein iranisches Atomwaffenprogramm gezogen - und damit ein entscheidendes Hindernis zur Umsetzung der Atomvereinbarung mit Teheran aus dem Weg geräumt. Der 35-köpfige IAEA-Gouverneursrat verabschiedete am Dienstag eine Resolution, wonach die Ermittlungen planmäßig abgeschlossen seien und sich das Gremium nicht länger damit befasse. Die iranische Regierung hatte gedroht, Schlüsselelemente des Atom-Abkommens vom Juli nicht umzusetzen, sollte ein solcher IAEA-Beschluss nicht erfolgen.