Schwerin (SID) - Die Volleyballerinnen des Schweriner SC sind ohne Mühe ins Viertelfinale des CEV-Pokals eingezogen. Im Achtelfinal-Rückspiel siegte das Team von Trainer Felix Koslowski, der auch die Nationalmannschaft betreut, gegen den bulgarischen Klub Mariza Plowdiw mit 3:0 (25:11, 25:20, 25:17). Bereits den ersten Vergleich hatte Schwerin am vergangenen Mittwoch mit 3:1 für sich entschieden.

Schwerins Viertelfinalgegner wird zwischen LP Kangasala aus Finnland und dem ukrainischen Klub Chimik Juschne ermittelt. Die Partien der nächsten Runde werden Ende Januar 2016 ausgetragen.