Toblach (SID) - Skilangläufer Federico Pellegrino hat beim Weltcup in Toblach seinen zweiten Sieg in Folge gefeiert. Der Italiener gewann den Freistilsprint vor heimischem Publikum vor Simeon Hamilton (USA) und Andrew Young (Großbritannien). Erstmals in dieser Saison stand somit kein Norweger auf dem Podest.

Die deutschen Männer erlebten eine herbe Enttäuschung. Sebastian Eisenlauer (Sonthofen/44.), Rückkehrer Josef Wenzl (Zwiesel/61.), Thomas Bing (Dermbach/63.) und Andreas Katz (Baiersbronn/70.) scheiterten allesamt bereits in der Qualifikation.