Bagdad (AFP) Die irakische Armee hat am Mittwoch die letzten verbliebenen Stellungen der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Ramadi attackiert. Angeführt von einer Anti-Terror-Einheit rückten die Soldaten auf den Regierungssitz in der Provinzhauptstadt vor, wie ein irakischer General der Nachrichtenagentur AFP sagte. Die Soldaten bewegten sich aus Furcht vor Sprengstofffallen der Dschihadisten mit großer Vorsicht durch die zerstörte Stadt.