Hamm (AFP) Wer Haus und Hof vererben will, muss diesen Willen auch "ernstlich" kund tun. Einige Worte auf einem kleinen Zettel oder einem Stück Pergamentpapier reichen für eine "rechtsverbindliche Anordnung" nicht aus, wie das Oberlandesgericht Hamm in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss entschied. (Az. 10 W 153/159)