Luxemburg (AFP) Der Verbraucherpreisanstieg in der Eurozone bleibt wegen des Ölpreisverfalls sehr niedrig. Im Dezember kletterten die Preise um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das EU-Statistikamt Eurostat am Dienstag mitteilte. Im Vergleich zum Vormonat November blieben sie gleich; auch im November waren die Preise im Vorjahresvergleich um 0,2 Prozent gestiegen.