Kuwait-Stadt (AFP) Nach anderen Golf-Staaten hat  auch Kuwait seinen Botschafter aus dem Iran abgezogen. Das Außenministerium in Kuwait-Stadt begründete den Schritt am Dienstag mit den Angriffen auf diplomatische Vertretungen Saudi-Arabiens im Iran am Wochenende, wie die amtliche Nachrichtenagentur Kuna berichtete. Die Angriffe seien ein "Bruch internationaler Vereinbarungen" und eine Verletzung der iranischen "Pflicht, die Sicherheit diplomatischer Vertretungen und von Diplomaten" zu garantieren.