Istanbul (AFP) Die türkischen Behörden in der Stadt Reyhanli an der Grenze zu Syrien bauen zehn neue Schulen für syrische Flüchtlingskinder. Von den 41.000 syrischen Kindern in der Stadt und ihrem Umland konnten bisher nur 13.000 in türkischen Schulen untergebracht werden, wie der Bürgermeister von Reyhanli, Hüseyin Sanverdi, laut Presseberichten vom Mittwoch sagte. Nun sollen für die verbleibenden 28.000 Kinder behelfsmäßige Schulen aus Wohncontainern gebaut werden. Organisiert wird das Projekt vom Bildungsministerium in Ankara, dem Katastrophenschutzamt AFAD und der Stadt Reyhanli selbst.