Seoul (AFP) Nordkorea hat nach eigenen Angaben erstmals eine Wasserstoffbombe getestet. Der Test sei "erfolgreich" verlaufen, verkündete am Mittwoch ein Nachrichtensprecher im staatlichen Fernsehen. Zuvor war von der US-Erdbebenwarte USGS nahe des nordkoreanischen Atomtestgeländes Punggye Ri ein starker Erdstoß registriert worden. Das international weitgehend isolierte Nordkorea hatte bereits in den Jahren 2006, 2009 und 2013 Atomwaffentests unternommen und damit jedes Mal internationale Empörung ausgelöst.