Washington (AFP) Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft in diesem Jahr leicht gesenkt. Nach einem Plus von 3,1 Prozent im vergangenen Jahr werde die Weltwirtschaft 2016 zwar um 3,4 Prozent zulegen - allerdings weniger stark als noch im Oktober vorausgesagt. Damals war der IWF noch von einem Wachstum des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 3,6 Prozent ausgegangen.