Stuhr (dpa) - Nach Jahrzehnten im Untergrund haben drei gesuchte Linksterroristen der Roten Armee Fraktion frische Spuren hinterlassen: Höchstwahrscheinlich sind sie es, die im Juni schwer bewaffnet einen Geldtransporter in Niedersachsen überfallen haben. Nach dem missglückten Raubüberfall auf einem Supermarktparkplatz in Stuhr bei Bremen wurden die genetischen Fingerabdrücke von Daniela Klette, Ernst-Volker Wilhelm Staub und Burkhard Garweg gefunden. Diese Informationen des NDR wurden der Deutschen Presse-Agentur in Sicherheitskreisen bestätigt.