Hebron (AFP) Dutzende israelische Siedler haben am Donnerstag zwei Wohnungen in Hebron in Beschlag genommen. Die von Rabbis begleitete Gruppe sei in das Gebäude in der Schuhada-Straße eingedrungen und habe die Wohnungen besetzt, erklärte Dschawad Abu Eischeh, Aktivist einer siedlerfeindlichen Organisation. Nach Angaben eines Sprechers der örtlichen jüdischen Gemeinde hatten die Israelis die Wohnungen rechtmäßig erworben. Die palästinensischen Vorbesitzer seien bereits ausgezogen, sagte Jischai Fleischer.