Houston (SID) - Andre Drummond hat in der Basketball-Profiliga NBA den legendären Wilt Chamberlain übertroffen, allerdings in negativer Hinsicht. Der Center der Detroit Pistons setzte im Spiel bei den Houston Rockets (123:114) 23 Freiwürfe vorbei, eine solche Fehlleistung ist zuvor keinem anderen Spieler unterlaufen. Am 1. Dezember 1967 war Chamberlain 22-mal von der Linie gescheitert. 

Drummond leistete sich in einem Spiel mehr Fehlwürfe als Stephen Curry seit Saisonbeginn. Der Star von Meister Golden State Warriors hat bei 237 Versuchen nur 22-mal daneben gezielt. In Houston wurden Drummond 36 Freiwürfe zugesprochen, ein Vereinsrekord. Für die NBA-Höchstmarke hat Dwight Howard gesorgt (39).