Dresden (AFP) Knapp vier Monate nach einem Brandanschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim in Dresden ist Anklage gegen zwei Tatverdächtige erhoben worden. Die beiden 32 und 33 Jahre alten Männer sollen Anfang Oktober mehrere Molotowcocktails auf ein leeres Schulgebäude geworfen haben, in das in den folgenden Tagen Flüchtlinge einziehen sollten, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag in Dresden mitteilte.