Berlin (dpa) - Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels hat wegen wachsender Belastung der Bundeswehr eine sofortige Wende in der Verteidigungspolitik verlangt. Bei der Vorstellung seines ersten Jahresberichts forderte der SPD-Politiker eine Aufstockung der seit Jahrzehnten schrumpfende Truppe und eine deutliche Erhöhung des Wehretats. Die Truppe sei es leid - es fehlet zu viel, sagte er. Eine "planmäßige Mangelwirtschaft" gefährde Ausbildung, Übung und Einsatz. Die Bundeswehr sei am Wendepunkt, so Bartels.