São Paulo (AFP) Gegen den früheren brasilianischen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva wird wegen des Vorwurfs der Geldwäsche ermittelt. Der frühere Staatschef und seine Frau wurden für den 17. Februar zu einer Anhörung vorgeladen, wie die Staatsanwaltschaft in São Paulo am Freitag mitteilte. Es gehe um eine Luxuswohnung in dem Badeort Guarujá, deren Besitz er den Behörden verschwiegen haben soll.